Banner - Schornsteinfeger Innung Arnsberg

Energienews


21.05.2015

Sanierung(s)Mobil des Landes Baden-Württemberg geht auf Tour

Ein rollendes Energiesparhaus des Umweltministeriums Baden-Württemberg mit dem Namen „Sanierung(s)Mobil“ soll künftig Hausbesitzer im Land anregen, Energieeinsparmaßnahmen in ihrer Immobilie vorzunehmen.

Geplant und gebaut haben das mobile Musterhaus Studenten der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart im Auftrag des Landesprogramms Zukunft Altbau. Anfang Juni wird das fahrende Haus im Kleinformat seine Jungfernfahrt absolvieren – Ziel ist der evangelische Kirchentag vom 3. bis 7. Juni in Stuttgart. Dort wird das Haus offiziell an Zukunft Altbau übergeben und der Öffentlichkeit vorgestellt. Banken, Unternehmen, Handwerker, Energieberater und Energieagenturen im ganzen Land können das begehbare Mobil künftig mieten und mit ihm auf intelligente Sanierungsmöglichkeiten hinweisen. Die Buchung ist möglich über: info@zukunftaltbau.de.

Im Sanierung(s)Mobil werden die wichtigsten Techniken für zukunftsfähige Altbauten anschaulich gezeigt. Im Inneren des Mobils herrscht eine realitätsnahe Wohnatmosphäre, zur Demonstration der Haustechnik wurden verschiedene Thementafeln eingebaut. Neben Informationen zur Innen- und Außendämmung, Wärmeschutzfenstern und Verschattungssystemen gibt es Erläuterungen zu Lüftungsanlagen inklusive Wärmerückgewinnung, modernen Heizsystemen und Solaranlagen. Ein qualifizierter Energieberater begleitet das Mobil während der Veranstaltungen im Land.

Das Sanierung(s)Mobil ist das Ergebnis eines landesweiten Wettbewerbes von Zukunft Altbau: Gewonnen hatte ihn im Juli 2014 der Student Dennis Miller von der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Sein Entwurf wurde von einer Jury aus Baufachleuten und Umweltminister Franz Untersteller gekürt.

Auskunft zur energetischen Sanierung erhalten Hauseigentümer am kosten-freien Beratungstelefon von Zukunft Altbau 08000 12 33 33. Informationen zur Altbausanierung gibt es auch unter www.zukunftaltbau.de und www.facebook.com/ZukunftAltbau



mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater